Haftung an unelastischem Material (ISO 813)

Produkte bestehen oft aus einer Kombination von Elastomeren in Verbindung mit unelastischem Material, wie Stahl oder Kunststoff. Diese Verbindungen können sowohl chemisch, als auch physikalisch hergestellt werden. Es ist wichtig eine Aussage über die Qualität dieser Verbindungen treffen zu können. Bei einer zerstörenden Prüfung wird die Haftkraft ermittelt, die höher sein sollte als die Reißfestigkeit des Elastomers selbst. Dies lässt sich sehr leicht dadurch prüfen, dass nach der Zugprüfung noch eine Schicht des Elastomers auf dem Trägermaterial haften bleibt.

 

Sofern nicht anders gewünscht, wird der Test gemäß ISO 813 durchgeführt.

 

Nähere Informationen zur Haftung an unelastischem Material?

Möchten Sie mehr über die Haftung an unelastischem Material (z. B. Metall, Kunststoff) oder unsere anderen Aktivitäten wissen? Senden Sie uns dann bitte Ihre Daten in unserem Kontaktformular oder setzen Sie sich anderweitig mit uns in Verbindung.

Tragen Sie bitte Ihre Frage ein