Rückprallelastizität (Schob-Pendel) ISO 4662

Die Rückprallelastizität ist ein Maß für die Elastizität von Elastomeren und spielt bei bestimmten Anwendungen eine wichtige Rolle. Dämpfende Elemente müssen im Allgemeinen eine hohe Rückprallelastizität aufweisen. Diese wird bestimmt, indem ein Pendelhammer aus einer bestimmten Höhe auf das Elastomer fallen gelassen wird. Dabei wird die Rückprallhöhe im Verhältnis zur Ausgangshöhe bestimmt.

 

Sofern nicht anders gewünscht, wird der Test gemäß ISO 4662 durchgeführt.

 

Nähere Informationen zur Rückprallelastizität (Schob-Pendel)?

Möchten Sie mehr über die Rückprallelastizität oder unsere anderen Aktivitäten wissen? Senden Sie uns dann bitte Ihre Daten in unserem Kontaktformular oder setzen Sie sich anderweitig mit uns in Verbindung.

Tragen Sie bitte Ihre Frage ein